Seite wählen
Produkte » Instrumente » Pumpe

Pumpe

ALEXYS UHPLC-Pumpe

  • Optimiert für ECD-Anwendungen
  • Hohe Genauigkeit bei niedrigen µL-Flussraten
  • Automatisierte Kolbenwäsche
  • Integrierter Entgaser und Lösungsmittelwahlventil

Die ALEXYS UHPLC-Pumpe – P6.1L – mit ihren niedrigsten Flusspulsationen wurde für den Einsatz mit elektrochemischer Detektion entwickelt. Die UHPLC-Pumpe verfügt über eine Doppelkolbenkonstruktion, so dass unter optimierten Bedingungen keine Geräusche durch den Kolbenhub wahrnehmbar sind. Eine automatische Kolbenwäsche entfernt Spuren von Salz und anderen Verunreinigungen von der Kolbenrückseite und verlängert so die Lebensdauer der Pumpendichtungen. Der Pumpenkopf kann Flussraten im niedrigen µL/min-Bereich bis zu 10 mL/min liefern.

Integrierter Mehrkanal-Entgaser

In der Standardkonfiguration hat die ALEXYS UHPLC-Pumpe einen hocheffizienten Mehrkanal-Entgaser integriert. Die Entgaser verwenden eine amorphe Teflon AF-Fluorpolymer-Membran für eine effiziente Gaspermeation bei jeder Durchflussrate. Außerdem ist ein Lösungsmittelwahlventil vorhanden, um schnell ein anderes Lösungsmittel auswählen zu können, beispielsweise um einen Waschschritt nach dem Lauf mit einem starken Eluenten zu programmieren.

Gradienten-HPLC

Die P6.1L UHPLC-Pumpe ist mit einem quaternären Niederdruckgradienten (LPG), einem binären Hochdruckgradienten (HPG) und mit einem bioinerten Flussweg erhältlich. In all diesen Modellen ist der hocheffiziente Mehrkanal-Entgaser enthalten. Der Hochdruckbetrieb bis zu 700 bar (10.000 psi), wie er in der Ultrahochdruck-Flüssigkeitschromatographie (UHPLC) verwendet wird, wird problemlos unterstützt. Die verschiedenen Pumpen erfüllen die Anforderungen für nahezu jede Anwendung.