Seite wählen
Diagnostik » Jodid im Urin

Jodid im Urin

Iodid

  • HPLC mit RP C18 und Ionenpaar
  • Äußerst selektive Ag-Elektrode
  • Schnelle und einfache Probenvorbereitung
  • Robust und reproduzierbar

Es wird eine Methode zur Bestimmung von Iodid durch elektrochemische Detektion (ECD) mit einer Silber-Arbeitselektrode (WE) entwickelt. Die Methode besteht aus einer Umkehrphasenchromatographie mit einem Ionenpaar und Phosphat/Citrat-Puffer bei einem pH-Wert von 6,5, gefolgt von einem amperometrischen Nachweis bei 0,15 V. Die Silberelektrode ist äußerst selektiv für Iodid, das bei einem Potenzial nahe Null nachgewiesen wird. Daher ist die Probenvorbereitung einfach, es ist nur ein Verdünnungs- und Filtrationsschritt der Urinproben erforderlich. Das Chromatogramm zeigt eine dreifache Analyse einer Urinprobe, die etwa 2 µmol/L Iodid enthält.