Seite wählen
Anwendungen » ROXY-Reaktoren

ROXY-Reaktoren

ROXY-Reaktoren

In der Proteomik und Proteinchemie werden ROXY-Reaktoren hauptsächlich für die Reduktion von Disulfidbrücken für die Zuordnung von Disulfidbindungen in Biopharmazeutika und für die Adduktbildung, z. B. bei der Bindung von Arzneimitteln an Proteine, eingesetzt.

In der Pharmazie werden ROXY-Reaktoren hauptsächlich für Synthese- und oxidative Stoffwechselstudien eingesetzt. Arzneimittel und xenobiotische Metaboliten werden in der elektrochemischen Zelle sofort gebildet, wobei die enzymatische Biotransformation der Cytochrom-P450-Reaktionen, die normalerweise in der Leber stattfinden, nachgeahmt wird (Phase-I-Reaktion). Dadurch wird die Elektrochemie zu einem echten biomimetischen Werkzeug für enzymatische REDOX-Reaktionen.

Für weitere Details: siehe auch unsere Technologie-Seite.