Seite wählen
Anwendungen » Antibiotika » Makrolid-Antibiotika

Makrolid-Antibiotika

ALEXYS Azithromycin-Analysator

  • Gemäß US und Europäischem Arzneibuch
  • Ein Analysator für verschiedene Makrolid-Antibiotika
  • FlexCell mit leicht austauschbarer Elektrode
  • Reproduzierbare und robuste Analyse

Die Makrolide sind eine Gruppe von Antibiotika, deren Wirkung auf dem Vorhandensein eines Makrolidrings beruht, einem großen makrozyklischen Laktonring, an den ein oder mehrere Desoxyzucker gebunden sein können.

Das antimikrobielle Spektrum von Makroliden ist etwas breiter als das von Penicillin, weshalb Makrolide häufig als Ersatz für Patienten mit einer Penicillinallergie eingesetzt werden. Azithromycin (Azi) ist ein halbsynthetisches Makrolid-Antibiotikum. Es wirkt gegen eine Vielzahl von Bakterienorganismen wie Hämophilus influenzae, Streptococcus pneumoniae, Staphylococcus aureus und viele andere. Azithromycin wird zur Behandlung von bakteriellen Infektionen wie Bronchitis, Lungenentzündung, sexuell übertragbaren Krankheiten (STD) und Infektionen der Ohren, der Lunge, der Haut und des Rachens eingesetzt.

Andere Makrolid-Antibiotika, die mit dem ALEXYS-Analysator reproduzierbar analysiert werden können, sind Clarithromycin, Erythromycin und Roxithromycin.

Beispielchromatogramme von “Azithromycin zur Injektion”, Abschnitt “Verunreinigungen” (l) und “Assay” (r) unter Verwendung von HPLC mit ECD und UV-Detektion. Spitzenwerte sind (l): Desosaminylazithromycin (1), N-Demethylazithromycin (2) und Azithromycin (3) und (r): Azaerythromycin (1) und Azithromycin (2).